Theaterbühne Marklkofen spielt "Schatzerl, mach auf"

theaterbühne marklkofen

Schade eigentlich, dass der Brauch des „Fensterlns“ aus der Mode gekommen ist. Darum wird es in Marklkofen vom Donnerstag, 25. April bis Sonntag 28. April 2019 lustig und turbulent wieder praktiziert. Beim diesjährigen Theater.

Zur Aufführung kommt eine lachende Fensterl- G´schicht aus den Bergen: Der robuste Drei-Akter „Schatzerl, mach auf“ von Hermann Schuster, mit vielen Verwirrungen und Verwechslungen.

Zum 30-jährigen Theaterjubiläum in Marklkofen hat Regie-Meisterin Hannelore Steimer das humorige Spiel mit Gesang und Tanz für die Laiendarsteller der Theaterbühne ausgesucht und ist bereits mit den Darstellen fleißig am einstudieren. Die Lachmuskeln werden bei diesem Stück wieder stark beansprucht. Lassen Sie sich überraschen und freuen Sie sich zum Jubiläum wieder auf ein paar vergnügliche Stunden im Pfarrheim Marklkofen.

Die Theateraufführungen finden im Pfarrheim Marklkofen an folgenden Terminen statt:

Donnerstag, 25. April 2019 um 20.00 Uhr
Freitag, 26. April 2019 um 20.00 Uhr
Samstag, 27. April 2019 um 20.00 Uhr
Sonntag, 28. April 2019 um 14.00 Uhr (Seniorennachmittag)
Sonntag, 28. April 2019 um 20.00 Uhr

Kartenvorverkauf ab 08. April 2019 in der Sparkasse Marklkofen.

 

"Schatzer, mach auf"

Der Bauer Egidius, Pantoffelheld und Waschlappen in einer Person (Alfons Lommer) ist von der Idee seiner Frau Mena (Monika Staimer) nicht gerade begeistert. Sie hat für die Tochter Rosl (Monika Ingerl) bereits den schönen Dominikus (Thomas Niedermaier) als Hochzeiter ausgesucht. Der Großbauer Hieronymus (Heinrich Appinger) ist mit seinem Sohn Dominikus auf den Koglhof gekommen um die Brautschau perfekt zu machen. Doch die Zukünftige ist bereits mit dem Knecht Nazl (Reinhold Ingerl) verbandelt. Jedoch kommt es bei ihr und Nazl durch den Besuch zum ungewollten Streit. Nachdem sich Nazl mit Rosl wieder versöhnt hat, zeigt er dem einfältigen Dominikus - gegen Honorar - wie man mit einem Madl anbandelt und wie man fensterlt.

Auf dem Hof wohnt z.Z. die Kunstmalerin Ute Schlau (Corinna Aichner) die zu gerne einmal beim „Fensterln“ dabei sein möchte und Egidius und Hieronymus ganz schön aufmischt. Auch die drollige und freche Magd Stasi (Elfriede Vilsmaier) ist nicht ganz unbeteiligt an den Verwirrungen.

 

Die Theaterbühne Marklkofen ist begeistert darüber, dass das Publikum der beliebten Truppe schon 30 Jahre die Treue hält und wird auch in diesem Jubiläumsjahr wieder für viel Frohsinn auf und vor der Bühne sorgen….

drucken nach oben